Leistungsumsatz

Der Leistungsumsatz wird auch Arbeitsumsatz, was schon einen Hinweis auf die Erklärung des Begriffs gibt: Er gibt diejenige Energiemenge an, die ein Organismus für die Arbeitstätigen umsetzt - und zwar über den Grundumsatz hinaus. Darunter fallen Tätigkeiten, bei denen die Muskeln beansprucht werden. Dies kann bei zumeist bei der Berufstätigkeit, in der Freizeit und beim Sport der Fall.

Bei der Berechnung des Leistungsumsatzes kommt der PAL-Wert ist Spiel, der sich von Physical Activity Level ableitet. Dieser Wert gibt an, mit welcher Zahl der jeweilige Grundumsatz multipliziert werden muss, damit der gesamte Energiebedarf ausgerechnet werden kann. Der PAL-Wert hängt von den verschiedenen Tätigkeiten ab, die jeweils einen eigenen Faktor darstellen. Schlafen wird beispielsweise mit dem Faktor 0,95 angegeben und körperlich anstrengende Arbeit mit einem Faktor zwischen 2,0 und 2,4.

Diese Faktoren werden mit der Anzahl an Stunden multipliziert, die die Tätigkeit ausgeübt wurde. Die entstehende Summe wird mit 24 dividiert, damit man den durchschnittlichen täglichen Faktor erhält. Wenn dieser mit dem Grundumsatz multipliziert wird, dann erhält man den Gesamtenergiebedarf.

Kategorie: Stoffwechsel